Café George: neu in der Mainzer-Neustadt

0

Hände hoch wer sich auch wahnsinnig danach gesehnt hat, einfach mal wieder Gastronomie zu genießen nach diesem nicht enden wollenden langen Lockdown-Winter? Die Liste der Läden, in die ich wieder mal gehen will, ist lang. Doch es gibt auch viel Neues zu entdecken, die Mainzer lassen sich nämlich nicht davon abhalten, trotz schwieriger Umstände ihre Ideen umzusetzen und Träume zu verwirklichen. So auch Georgina und Geronimo. Diese Namen klingen zwar wie aus einem Hörspiel in dem rätselhafte Fälle von den Helden gelöst werden, es handelt sich aber um zwei sehr nette junge Gastronomen, die sich mit dem Café George in der Frauenlobstraße ihren Traum verwirklicht haben.


Die Mainzer Neustadt wächst: Willkommen, George!

Angefangen hat alles unterwegs: Auf gemeinsamen Reisen suchten die beiden sich immer wieder Orte, an denen sie sich wie Zuhause fühlen konnten. Und genau so einen Ort wollten sie auch schaffen. Die Reiselust lässt sich in der Inneneinrichtung wiederfinden: Große Wandbilder mit Reisefotografien, Kaffeesäcke mit exotischen Sortenbeschreibungen und der eine oder andere Globus schmücken das Café.


Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Für mich ist Frühstücken gehen schon seit jeher der Inbegriff von entspanntem urbanem Lifestyle: In der Frühe (aber meistens nicht ganz so früh) erstmal zwei Stündchen in den Tag hinein bummeln, lecker essen und trinken, die Menschen um mich herum wahrnehmen und mich darüber freuen, dass wir alle dort dieses Privileg genießen können.

Das Frühstück im Café George im Überblick (bis 14 Uhr)
Mango-Bananen-Bowl (vegan) mit frischem Obst, Kokosraspeln, Chiasamen, Mandeln und hausgemachtem Granola 6.50€
Bircher-Müsli (vegan) mit frischem Obst, Chiasamen, Walnüssen und Honig/Agavendicksaft 6.50€
Jogurt oder Soja-Jogurt (vegan möglich) mit frischem Obst, Leinsamen, Erdnussbutter, Honig/Agavendicksaft/und hausgemachtem Granola Süßmäulchen (vegan möglich) 6.50€
Kleiner Jogurt mit Früchten und Granola, zwei Marmeladen, Honig, Nuss-Nougat-Creme, Erdnussbutter, Croissant und Brot 7.00€
“Laura” (vegan): Kleiner Jogurt mit Früchten und Granola, Avocado, Hummus, veganer Aufstrich des Tages, Tomate, Gurke, Erdnussbutter, Nuss-Nougat Creme und Brot 9.00€
“Alice”: Zweierlei Scheibenkäse, Camembert, Ziegenkäse, Bio-Ei, Dattel-Lauch-Aufstrich, Feigensenf, Trauben, Marmelade und Brot 9.00€
“Mediterraneo” (vegetarisch möglich): Tomate-Mozzarella, Parmaschinken (oder Gouda), Tomate-Feta Aufstrich, getrocknete Tomaten, hausgemaches rotes Pesto, Oliven und Brot 9.00€
“Jonny & George” – für zwei (vegetarisch möglich): zwei gekochte Bio-Eier, zwei Jogurt mit Granola, Tomate-Mozzarella, Lachs, Avocado, Gouda, Parmaschinken, hausgemachtes rotes Pesto, zwei hausgemachte Aufstriche, Tomaten, Gurken, Marmelade, Erdnussbutter, Zartbitter-Aufstrich, dazu Brot 20.50€

Käse, Marmelade, Ei, lecker Brot - das Frühstück im Café George lässt keine Wünsche offen (Foto: Tiffany Bals)

Käse, Marmelade, Ei, lecker Brot – das Frühstück im Café George lässt keine Wünsche offen (Foto: Tiffany Bals)


Außerdem gibt es im Café George noch tolle Extras fürs perfekte Frühstück:

Tolle Extras fürs perfekte Frühstück im Café George
Marmelade 0.80€
Portion Käse 1.50€
Portion Schinken/Lachs 2.50€
Portion Aufstrich 1.00€
Halbe Avo 2.00€
Gekochtes Bio-Ei oder Eiermuffin 1.50€
Kleines Bircher-Müsli 3.00€
Kleiner Jogurt mit Früchten Granola  3.00€
Tomate-Mozzarella 3.50€
Croissant 1.00€

An diesem Donnerstag-Morgen ist der Außenbereich um 10 Uhr schon voll ausreserviert, so dass ich mir einen Platz im Innenraum suche, am Fenster. ich bin überrascht, dass es doch so viele Tische gibt: Von außen sah George sehr klein aus.

Dass viele Parkplätze, insbesondere in der Neustadt, den gastronomischen Außenbereichen weichen mussten, sehe ich als eine positive Entwicklung des Lockdowns und ich hoffe auch, dass diese so beibehalten werden können. Und auch die Terrasse von George kann sich sehen lassen: Viel Holz, Blumenampeln und Lichterketten generieren ein gemütliches Balkon-Flair mitten auf der belebten und beliebten Frauenlobstraße.

Die Dekoration im George macht Fernweh (Foto: Tiffany Bals)

Die Dekoration im George macht Fernweh (Foto: Tiffany Bals)


Schmeckt’s?

Das Frühstück im Café George kann sich sehen lassen: Eine leckere Zusammenstellung aus Käse, gekochtem Ei, hausgemachtem Aufstrich, Marmelade, dazu leckeres frisches Brot von unser aller Lieblingsbäckerei Vetter in der Altstadt. Meine Begleitung gönnt sich das Frühstück “Laura” mit Avocado, Hummus und Müsli. Wir teilen freundschaftlich und haben trotzdem zum Schluss noch Reste, die ich mir sehr gerne für später einpacken lasse.

Preislich finde ich das Frühstück im Café George mehr als vernünftig: 9 Euro für eine richtig ordentliche Portion Käse, vegetarische Köstlichkeiten und Brot so viel man möchte. Die freundliche Kellnerin hat auch von sich aus gefragt, ob wir gerne noch mehr Brot hätten. Diese Art Aufmerksamkeit verlange ich, erlebe sie aber leider eher selten.

“Laura” ist die super gesunde leckere Frühstücksvariante mit Avocado und Müsli (Foto: Tiffany Bals)

“Laura” ist die super gesunde leckere Frühstücksvariante mit Avocado und Müsli (Foto: Tiffany Bals)


Darf es sonst noch was sein?

Weil ich vom monatelangen To Go-Genuss noch weiß, dass die Georgies auch richtig tollen Kuchen zaubern, lasse ich mich von einer Mandelschnitte nach Hause begleiten, damit ich am Nachmittag noch weiter genießen kann. Die Kuchentheke lässt keine Wünsche offen: Auch vegane Varianten der leckeren Kuchen sind vorhanden. Einige gibt es jeden Tag, andere Sorten wechseln immer mal wieder. Und auch die Kaffeespezialitäten bieten etwas für jeden Geschmack, auch leckeren Eiskaffee. Ich gönne mir nach dem Frühstück wie so oft noch einen Espresso-Macchiato mit Hafermilch.

Absolute Genussempfehlung: Die vegane Mandelschnitte von George (Foto: Tiffany Bals)

Absolute Genussempfehlung: Die vegane Mandelschnitte von George (Foto: Tiffany Bals)


Café George: Fazit

Der Kaffee schmeckt, die Maracuja-Schorle auch und das üppige Frühstück sowieso. Hier, in der Frauenlobstraße, im Herzen der Mainzer Neustadt ist mit diesem kleinen Café genau der Ort entstanden, den Georgina und Geronimo sich gewünscht haben: Ein eigenes kleines Panama, in dem man sich einfach wohl und zuhause fühlen kann. George, schön, dass du da bist und unsere Stadt wieder ein wenig lebenswerter machst!

Café GEORGE
Frauenlobstraße 51
55118 Mainz

Öffnungszeiten:
Montag + Dienstag Geschlossen
Mittwoch – Sonntag 10:00–17:00 Uhr geöffnet

Über den Autor

Tiffany Bals

"Heute mach´ ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken" – getreu diesem Motto ist Tiffany Bals als freiberufliche Texterin und neugierige Entdeckerin in Mainz und Wiesbaden unterwegs. Die Gastronomie-Insiderin und Food-Bloggerin legt besonderen Wert auf Gastfreundschaft, hinterfragt Tradiertes und begeistert sich für Außergewöhnliches. Bei Schwarzer.de leitet sie als Chefredakteurin die Blogs & YouTube-Channels.

Lassen Sie eine Antwort hier