Wilma Wunder am Ballplatz: Erlebnisse & Erfahrungen beim Frühstücken in Mainz

Was um alles in der Welt trieb mich zu Wilma Wunder am Ballplatz? Ihr werdet es nicht glauben, aber ich ging der philosophischen Frage nach „Wie macht man aus einem ganz normalen Tag einen besonderen?“ Mein erster Ansatz erschien mir praktikabel und einen Versuch wert: „Man lädt sich fein zum Frühstück in Mainz ein.“ Die Mainzer Innenstadt bietet dem geneigten Frühstücker eine vielfältige Auswahl, vom schnellen Croissant beim Bäcker über ausgedehnte Buffets hin zu schmackhaftem und individuellem à la-carte-Frühstück. Und genau das wollte ich mir bei Wilma Wunder am Ballplatz geben und auf die Probe stellen.

Die Speisekarte von Wilma Wunder könnte Winston Churchill erfunden haben. „Man soll dem Leib was Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“
Die Speisekarte von Wilma Wunder könnte
von Winston Churchill stammen.
„Man soll dem Leib was Gutes tun,
damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“


Inhaltsverzeichnis
Das erwartet euch in diesem Artikel

  1. Tiffy testet Wilma Wunder am Ballplatz
  2. Wilma Wunder und das Frühstück
  3. Darf es sonst noch was sein?
    Etwa … veganes Frühstück in Mainz?
  4. Zahlen, bitte
  5. Mein Fazit

1. Tiffy testet Wilma Wunder am Ballplatz

Frühstücken in Mainz – eine Mission, viele Möglichkeiten. Mein Weg führt mich heute an den Ballplatz, genauer gesagt zu Wilma Wunder. Im Jahr 2018 wurde der Laden (ehemals Café Novum) neben dem alteingesessenen LoMo unweit von Schillerplatz und Dom, neu gestaltet und wieder eröffnet.

Der Gastraum ist hell, weitläufig und einladend. An einem Donnerstagmorgen ist er nur zu einem Drittel besetzt, was allerdings auch sehr angenehm ist. Es stehen verschiedene Tische zur Auswahl, rund und eckig, Ecke oder Mitte, Sofa oder Stuhl. Ganz dem Instinkt folgend mache ich es mir auf einem der Sofas in der hinteren Raumhälfte gemütlich. Die Servicekraft erscheint prompt und man wird mit einem freundlichen Lächeln empfangen.

Die Speisekarte im Din A4-Format begrüßt einen direkt mit einem Zitat „Man soll dem Leib was Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“, Winston Churchill soll das gesagt haben. Na dann wollen wir mal sehen, was Wilma Wunder uns heute so Gutes tun kann.

Mein Cappuccino im Wilma Wunder am Ballplatz.

Mein Cappuccino im Wilma Wunder am Ballplatz.


2. Wilma Wunder und das Frühstück

Vor der Speisenauswahl ist eine Sache ganz besonders zu beachten: das passende Getränk. In diesem Fall darf natürlich ein frisch aufgebrühter, heißer Kaffee nicht fehlen. Ich als großer Verfechter des traditionsreichen Filterkaffees muss mich in diesem Fall mit Heißgetränken aus der Siebträgermaschine zufrieden geben und entscheide mich daher für einen Cappuccino. Dieser steht auch prompt vor mir, leckerer Milchschaum mit hübschem Muster inklusive. Mit 3,10 Euro für eine kleine und 4,10 Euro für eine große Tasse ist der Kleine zwar etwas teuer, doch insgesamt in einem vernünftigen Preislevel, so dass man sich eventuell noch einen zweiten genehmigen kann. Auch für Menschen mit vegetarischer oder veganer Ernährungsweise (oder im Fall einer Laktoseintoleranz) ist hier vorgesorgt: den leckeren Milchschaum gibt es bei Wilma Wunder auch in den Varianten Soja- oder Mandelmilch, entsprechend gegen einen kleinen Aufpreis.

Regionale Produkte? Nicht so ganz, oder?

Um der Dehydration entgegen zu wirken ordere ich außerdem noch eine Pfirsich-Saftschorle, auch diese gibt es in der großen und der kleinen Variante und mit insgesamt acht Säften zur Auswahl, alle aus dem Hause Granini. Da kann also noch was im Punkto Regionalität getan werden, hat Mainz doch auf dem Lerchenberg einen durchaus vorzeigbaren Apfelbauern. Auch den beliebten frischgepressten Orangensaft gibt es bei Wilma Wunder, für 3,50 Euro das 0,2 Liter-Glas.

Ein herzhaftes Frühstück muss her

Ausreichend mit Flüssigkeit versorgt knurrt der Magen nun umso mehr, also müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden. Ich gehöre zu den Leuten, die am liebsten ein herzhaftes Frühstück zu sich nehmen, bevorzugt Eierspeisen. Und hier fährt Wilma Wunder richtig auf: neben Omelette mit Röstkartoffeln, Bergkäse und Bacon gibt es am Ballplatz auch die Variante mit Avocado-Frischkäse und roter Bete oder einen ganz klassischen Strammen Max. Alles laut Speisekarte von glücklichen, freilaufenden Hühnern aus der Region.

Eggs „Benedict & Wilma“…

Ich entscheide mich für die Eggs „Benedict & Wilma“, pochierte Eier auf Toasties mit Salat, an Sauce Hollandaise. Eine ziemliche Frühstücksschweinerei, ganz nach meinem Geschmack: Drapiert ist das Ganze noch mit frischen Frühlingszwiebeln und leckerem Honig-Senf-Dressing.

Dem aufmerksamen Beobachter entgeht nicht, dass oftmals der letzte Arbeitsschritt vor dem Servieren (beispielsweise der Puderzucker auf den Pancakes) an der Theke erledigt wird und nicht im Bereich der Küche. So erreicht den Gast hier ein wirklich formvollendetes und handgemachtes Frühstück, wie man es selbst kaum hätte liebevoller zubereiten und anrichten können.

My choice @ Wilma Wunder. Die besagten Eggs „Benedict & Wilma“ und pochierten Eier auf Toasties mit Salat an Sauce Hollandaise. Mein Frühstück am Ballplatz.

My choice @ Wilma Wunder. Die besagten Eggs „Benedict & Wilma“ und pochierten Eier auf Toasties mit Salat an Sauce Hollandaise. Mein Frühstück am Ballplatz.

Frühstück von 4,90 bis 9,80

Die Frühstücksauswahl bei Wilma Wunder ist nicht zu groß, so dass man nicht überfordert ist. Die Preise bewegen sich zwischen

  • „Oh Happy Day“
    Joghurt mit Honig, Walnüssen und frischem Obst für 4,90 Euro und
  • „Durchstarter“
    Croissant, Butter, Marmelade, Müsli mit Obst, pochiertes Ei auf Toastie,
    Salat und Avocado-Frischkäse-Creme
    für 9,80 Euro,

sind also durchaus vernünftig. Einzelne Komponenten wie hausgemachte Konfitüre, Honig, Käse, Wurst oder auch eine extra Portion Butter kann man sich gegen einen kleinen Aufpreis nachbestellen.

Langschläfer: bitte Sonntags kommen!

Das Frühstück bei Wilma Wunder ist nichts für richtige Langschläfer: das gibt es montags bis samstags von 9-12 Uhr, am Sonntag kann beim großen Brunch-Buffet auch bis 15 Uhr richtig ausgedehnt geschlemmt werden, für 15,90 Euro pro Person, Getränke werden extra berechnet. Hier sollte man allerdings unbedingt im Vorfeld reservieren!


3. Darf es sonst noch was sein?
Etwa … ein veganes Frühstück in Mainz?

Vodka statt vegan

Für Menschen mit veganer Ernährungsweise wird es beim Frühstück und insgesamt bei der Speisenauswahl bei Wilma Wunder etwas schwierig, findet sich doch nicht mal eine pflanzliche Alternative zur Butter auf der Speisekarte. Auch die Auswahl an Smoothies (4 Varianten) kommt allem Anschein nach nicht ohne Joghurt aus, was schade für alle Veganer ist. Dafür kann man sich die Smoothies aber gegen zwei Euro Aufpreis mit Vodka bestellen.

Großes Plus: Baby support

Auch für Menschen mit zahnlosem Nachwuchs wird gesorgt: das Team von Wilma Wunder hat auf seiner Kinderkarte auch gewärmten Babybrei zur Auswahl, zwei Sorten, über die man auf Anfrage informiert wird. Und das Beste daran: er ist hausgemacht und gratis! Vielleicht wäre das eine gute Alternative für ein veganes Frühstück

Sehr chillig ist es bei Wilma

Satt und zufrieden kann man nun den Blick schweifen lassen und sich entspannt auf einem der bequemen Sofas zurück lehnen. Und Wilma Wunder gibt einem viel zu gucken: Seien es die deckenhohen Bücherregale in den jeweiligen äußeren Ecken des Gastraums, die Schiefertafeln mit immer wieder neuen lustigen Sprüchen und Bildern oder simpel der Blick zum Nebentisch oder aus einem der vielen Fenster. Auch die Theke als primärer Arbeitsbereich der Servicekräfte bietet einiges an Entdeckungen: alleine der Blick in die Kuchentheke mit all den hausgemachten Leckereien macht wieder Lust auf die nächste Bestellung.

Ein absoluter Place-to-be sind die verspielten Ecken bei Wilma Wunder am Ballplatz. Kaffeeduft in der Nase, Träume im Kopf: so fängt Tag an.

Ein absoluter Place-to-be sind die verspielten Ecken bei Wilma Wunder am Ballplatz. Kaffeeduft in der Nase, Träume im Kopf: so fängt Tag an.


4. Zahlen, bitte

Bei Wilma Wunder handelt es sich um ein Franchise-Unternehmen der sogenannten Enchilada Gruppe aus Gräfelfing bei München, zu der auch Namen wie Aposto, Besitos oder Big Easy gehören. Nichtsdestotrotz schaffen die Betreiber hier, was in diesem Bereich selten vorkommt: dem Laden ein ganz individuelles und gemütliches Flair zu verleihen und es wie ein regionales, inhabergeführtes Café und Restaurant daher kommen zu lassen.

Insgesamt gibt es bislang fünf Standorte in Deutschland, zwei davon in Mainz. Außerdem vertreten sind Heilbronn, Düsseldorf und Dresden. Wilma Wunder versteht sich als Ganztageskonzept. So werden im Laufe des Tages verschiedene Zielgruppen angesprochen: morgens die Gemütlich-in-den-Tag-Starter, mittags die Pausenmenschen, die nur Zeit für einen kurzen Snack haben; am Nachmittag die Süßmäuler und Koffeinsüchtigen und abends das loungigere Publikum, das den Tag gerne bei einem Glas Wein und einem leckeren Abendessen ausklingen lässt. Der Fokus der Küche liegt dabei auf regionalen Produkten, vieles wird hier vor Ort hergestellt, so beispielsweise Brot und Kuchen.


5. Mein Fazit

Auf den ersten Blick wirkt Wilma Wunder am Ballplatz vielleicht wie einer der Läden, die es so oder so ähnlich in jeder Stadt geben mag, aber ich bin der Meinung, dass hier nicht einfach nur ein Konzept kopiert wurde, sondern dass es sich hierbei um einen durchaus schönen und individuell gestalteten Ort handelt, an dem man sich sehr wohl fühlen kann. Die Servicekräfte sind freundlich, aufmerksam und zuvorkommend und die Auswahl an Speisen und Getränken lässt so gut wie keine Wünsche offen. Eine weitere Gastronomie im Herzen der Mainzer Innenstadt zwischen Schillerplatz und Dom und dennoch ein Rückzugsort, etwas abgelegen vom Trubel der Einkaufsstraßen. Gemütliches Ambiente und vernünftige Preise machen Lust auf mehr.

Adresse:
Wilma Wunder
Café am Ballplatz
Ballplatz 2
55116 Mainz

Öffnungszeiten: täglich von 09:00 bis 00:00 Uhr


Bildnachweis: © alle Tiffany Bals

Über Tiffany Bals

Tiffany Bals

"Heute mach´ ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken" – getreu diesem Motto ist Tiffany Bals als freiberufliche Texterin und neugierige Entdeckerin in Mainz und Wiesbaden unterwegs. Die Gastronomie-Insiderin und Food-Bloggerin legt besonderen Wert auf Gastfreundschaft, hinterfragt Tradiertes und begeistert sich für Außergewöhnliches. Bei Schwarzer.de leitet sie als Chefredakteurin die Blogs & YouTube-Channels.

Leave A Reply