Cherry Valley Ente: 5 Leckere Rezeptideen!

Die Cherry Valley Ente erfreut sich aufgrund ihrer hohen Qualität einer großen Beliebtheit – und eignet sich durch ihr saftiges Fleisch perfekt als Weihnachtsessen. Fünf leckere Rezeptideen rund um die Cherry Valley Ente finden Sie hier.

Cherry Valley Ente: Qualität seit über 50 Jahren

Die weltweit bekannte Ente von den Cherry Valley Farmen wird bereits seit den 1950er Jahren auf Bauernhöfen in North Lincolnshire, England gehalten. Bei der Cherry Valley Ente handelt es sich um eine flugunfähige Ente, was den Vorteil hat, dass ihr Fettanteil ideal und der Fleischanteil sehr hoch ist. Die Aufzucht dieser speziellen Ente erfolgt nach eigener Brut – nach sieben Wochen kontrollierter Fütterung mit natürlichem Futter ohne Zugabe von Antibiotika wird das Geflügel mit einem Nettogewicht zwischen zwei und 2,5 Kilogramm geschlachtet.

Gerade zur Weihnachtszeit darf gerne etwas Besonderes auf den Tisch kommen. Die Cherry Valley Ente mit ihrem zarten und saftigen Fleisch ist ein ideales Gericht für festliche Tage. (#01)

Gerade zur Weihnachtszeit darf gerne etwas Besonderes auf den Tisch kommen. Die Cherry Valley Ente mit ihrem zarten und saftigen Fleisch ist ein ideales Gericht für festliche Tage. (#01)

Cherry Valley Ente: Grundrezept

Gerade zur Weihnachtszeit darf gerne etwas Besonderes auf den Tisch kommen. Die Cherry Valley Ente mit ihrem zarten und saftigen Fleisch ist ein ideales Gericht für festliche Tage. Die Grundzubereitung erfolgt folgendermaßen: Zuerst muss die ganze Ente gewaschen und trocken getupft werden. Anschließend müssen die Hautlappen am Hals, der Bürzel sowie das Fett entfernt werden. Im nächsten Schritt wird die komplette Ente mit Salz und Pfeffer sowie einer Kräutermischung mit einem möglichst hohen Beifuß-Anteil eingerieben.

Das Fett der Ente, welches zu Beginn entfernt wurde, wird nun in einer Pfanne ausgelassen und die Ente darin von allen Seiten angebraten. Danach werden eine Schalotte sowie Orangenscheiben geschnitten und diese mit der Ente sowie zwei kleinen Tassen Wasser in eine feuerfeste Form gegeben. Diese wird nun bei 100 Grad Celsius in den vorgeheizten Backofen geschoben und fünf Stunden gebraten. Achtung: damit das Geflügel nicht austrocknet, sollte es regelmäßig mit dem Bratensaft übergossen werden. Nach Ende der Garzeit verweilt die Ente im Ofen, während sie mit einem Gemisch aus Honig und Wasser lackiert wird. Zur Cherry Valley Ente passt hervorragend Rotkraut sowie Kartoffeln oder Klöße.

Was wäre eine Ente ohne Füllung? Für eine besonders fruchtige Füllung werden folgende Zutaten benötigt. (#02)

Was wäre eine Ente ohne Füllung? Für eine besonders fruchtige Füllung werden folgende Zutaten benötigt. (#02)

Sauce für die Cherry Valley Ente

Ein geschmacklich schöner Kontrast zum gebratenen Geflügel bietet eine leicht fruchtige Sauce mit Pflaumenmus. Dafür werden die zuvor entfernte Haut, der Hals sowie die Innereien der Ente in einer Pfanne angebraten und eine gewürfelte Schalotte dazugegeben. Nachdem das Gemisch mit Wasser abgelöscht und noch einige Minuten geköchelt hat, wird der Fond nun durch ein Sieb passiert. Anschließend wird der entfettete Bratensaft hinzugegeben sowie etwas Pflaumenmus. Zum Schluss kann die Sauce noch nach Bedarf angebunden werden.

Ein geschmacklich schöner Kontrast zum gebratenen Geflügel bietet eine leicht fruchtige Sauce mit Chranberrys. (#05)

Ein geschmacklich schöner Kontrast zum gebratenen Geflügel bietet eine leicht fruchtige Sauce mit Chranberrys. (#05)

Cherry Valley Ente mit Füllung

Was wäre eine Ente ohne Füllung? Für eine besonders fruchtige Füllung werden folgende Zutaten benötigt:

  • Zwei Äpfel
  • Kernlose Weintrauben
  • Eine Zwiebel
  • Zwei Esslöffel Honig.

Die Äpfel, Weintrauben sowie die Zwiebel werden klein geschnitten und mit dem Honig vermengt. Mit diesem Gemisch kann die Ente nun gefüllt und nochmals kräftig von innen und außen mit Salz gewürzt werden. Nachdem das Geflügel mit Spießen verschlossen wurde, wird es für zwei Stunden bei 160 Grad Celsius gebraten, anschließend umgedreht und nochmals für eine weitere Stunde im Ofen gelassen.

Eine asiatische Zubereitung der Cherry Valley Ente erfolgt mit Minze, Orangen und Ananas. (#03)

Eine asiatische Zubereitung der Cherry Valley Ente erfolgt mit Minze, Orangen und Ananas. (#03)

Cherry Valley Ente exotisch

Eine asiatische Zubereitung der Cherry Valley Ente erfolgt mit Minze, Orangen und Ananas. Dazu wird die Ente zusammen mit einem klein geschnittenen Staudensellerie sowie einer Karotte mit Thymian angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Aus 100 Millilitern trockenem Weißwein, 200 Millilitern Wasser sowie 50 Millilitern Madeira wird die Sauce kreiert. Anschließend wird die Ente zerlegt und nochmals mit dem Saft einer Orange, sowie 60 Gramm Ananas und zwei Zweigen Minze in den Wok gegeben und einige Minuten geköchelt.

Aus der Cherry Valley Ente lässt sich auch sehr schnell eine Suppe zaubern. (#04)

Aus der Cherry Valley Ente lässt sich auch sehr schnell eine Suppe zaubern. (#04)

Suppe mit der Cherry Valley Ente

Aus der Cherry Valley Ente lässt sich auch sehr schnell eine Suppe zaubern. Dafür eignet sich vor allem die sehr zarte Entenbrust, welche zusammen mit einem Bund Suppengrün sowie zwei Litern Geflügelfond aufgesetzt wird.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: karepa-#01:  karepa-#02: st-fotograf-#03:gee1999-#04: aSuruwataRi-#05:PhotoSG

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply