Einfacher Nachtisch: 20 einfache Desserts

Das Essen war lecker – doch irgendetwas fehlt. Ein bisschen Platz ist im „Kompottbauch“ doch immer! Nun soll ein Dessert zwar vor allem schmecken, als zweite Hauptanforderung soll es aber möglichst einfach zuzubereiten sein. Wir zeigen Ihnen im Folgenden zwanzig Rezepte für einen einfachen Nachtisch.

Einfacher Nachtisch Nr. 1: Schokopudding

Gibt es jemanden, der Schokopudding nicht mag? Dabei muss dieser nicht einmal unbedingt nur Nachtisch sein, er kann auch als Leckerei zwischendurch dienen, vertreibt Kummer und Sorgen und ist für kleine Kinder das Größte. Wie auf dem Bild zu sehen ist, kann er hübsch angerichtet werden und dient – garniert mit Schlagsahne und Schokoflocken – als toller Nachtisch für Gäste.

Hier ein Rezept:
Man nehme 40 g Maisstärke oder Speisestärke sowie 3 EL Kakaopulver und rühre sie in ein Drittel des halben Liters kalter Milch. Die übrige Milch wird mit 4 EL Zucker aufgekocht. Dann gebe man die Kakaomasse zu und lasse alles unter Rühren noch einmal aufkochen. Eine Minute kochen lassen. Die Puddingmasse in eine kalt ausgespülte Form geben und Auskühlen lassen. Zwei Stunden kalt stellen.

Einfacher Nachtisch Nr. 2: Erdbeercreme. (#01)

Einfacher Nachtisch Nr. 2: Erdbeercreme. (#01)

Einfacher Nachtisch Nr. 2: Erdbeercreme

Schon allein der Anblick der Erdbeeren, die fruchtig lecker auf der Erdbeercreme drapiert wurden, lässt ein Gefühl von Frühling oder Sommer aufkommen. Wer hätte da keinen Appetit und nicht gern ein solches Gläschen zum Nachtisch?

Einfache Desserts können so schmackhaft sein – hier das Rezept für diese Variante:
Sie brauchen eine Packung Erdbeeren, tiefgekühlt. Dazu einen Esslöffel Zucker sowie eine Packung Quark und 100 ml Saure Sahne. Lassen Sie die Erdbeeren auftauen und geben Sie sie zusammen mit der Sahne in den Mixer – gut verrühren. Geben Sie diese Mischung in eine Schüssel, dazu den Quark und den Zucker. Verrühren Sie alles gut! Stellen Sie die Creme etwa eine Stunde lang in den Kühlschrank, bis alles fest geworden ist.

Die Vanillecreme auf dem Foto sieht fast ein wenig weihnachtlich aus, wenn Sie sie ebenfalls mit einer Nuss oder Mandel garnieren. (#02)

Die Vanillecreme auf dem Foto sieht fast ein wenig weihnachtlich aus, wenn Sie sie ebenfalls mit einer Nuss oder Mandel garnieren. (#02)

Einfacher Nachtisch Nr. 3: Vanillecreme

Die Vanillecreme auf dem Foto sieht fast ein wenig weihnachtlich aus, wenn Sie sie ebenfalls mit einer Nuss oder Mandel garnieren. Vanille wird immer gern mit Weihnachten in Verbindung gebracht, macht sich aber auch als kühles Dessert an heißen Sommertagen sehr gut.

Rezepte dafür gibt es verschiedene – hier kommt eines aus der Rubrik „Einfache Desserts“:
Waschen Sie 500 g Erdbeeren, putzen und halbieren Sie diese. Geben Sie ein wenig Puderzucker darüber und lassen Sie die Mischung ziehen. Nehmen Sie nun 250 g Quark und mischen Sie ihn mit dem Mark einer Vanilleschote. Dazu geben Sie einen Esslöffel Zucker und ein paar Spritzer Zitronensaft. Alles verrühren. Schlagen Sie nun 150 g Creme fraiche und 100 ml Sahne steif und heben Sie diese unter den Quark. Stellen Sie alles kalt. Vor dem Servieren geben Sie die Erdbeeren über die Vanillecreme.

 

Pfannkuchen mit Zucker? Mit Schokolade? Mit Erdbeeren? Mit Apfelmus? Wie Sie auf dem Bild sehen können, sind der Vielfalt beim Genuss keine Grenzen gesetzt und so lassen sich Pfannkuchen immer wieder neu erfinden und genießen. (#03)

Pfannkuchen mit Zucker? Mit Schokolade? Mit Erdbeeren? Mit Apfelmus? Wie Sie auf dem Bild sehen können, sind der Vielfalt beim Genuss keine Grenzen gesetzt und so lassen sich Pfannkuchen immer wieder neu erfinden und genießen. (#03)

Einfacher Nachtisch Nr. 4: Pfannkuchen

Pfannkuchen mit Zucker? Mit Schokolade? Mit Erdbeeren? Mit Apfelmus? Wie Sie auf dem Bild sehen können, sind der Vielfalt beim Genuss keine Grenzen gesetzt und so lassen sich Pfannkuchen immer wieder neu erfinden und genießen. Sie lieben einfache Desserts?

Dann sind Pfannkuchen nach dem folgenden Rezept genau das Richtige für Sie:
Nehmen Sie 300 g Mehl und mischen Sie dieses mit einer Prise Zucker, mit 500 ml Milch sowie mit drei Eiern. Sie können die Eier auch trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen – heben Sie alles vorsichtig unter die Milch-Ei-Mehl-Masse, so werden die Pfannkuchen luftiger. Erhitzen Sie eine Pfanne mit Öl und geben Sie etwas von der Pfannkuchenmasse hinein. Wenden Sie den Pfannkuchen, wenn die obere Seite trocken aussieht. Garnieren Sie mit Zucker oder frischen Früchten!

 

Der Anblick der Gläser, die mit heißer weißer Schokolade gefüllt sind, lässt so manchem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen. (#04)

Der Anblick der Gläser, die mit heißer weißer Schokolade gefüllt sind, lässt so manchem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen. (#04)

Einfacher Nachtisch Nr. 5: Heiße weiße Schokolade

Der Anblick der Gläser, die mit heißer weißer Schokolade gefüllt sind, lässt so manchem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen. Gerade jetzt im Winter ist das eine leckere Sache – über den Kaloriengehalt reden wir aber lieber nicht.

Hier ein kurzes Rezept für dieses kinderleichte Dessert (wobei sich kinderleicht leider nur auf die Zubereitung bezieht):
Bringen Sie 750 ml Milch in einem Topf zum Kochen, nehmen Sie den Topf vom Herd. Brechen Sie 250 g weiße Schokolade in Stücke und geben Sie sie in die heiße Milch. Rühren Sie solange, bis alles geschmolzen ist. Rühren Sie zwei Esslöffel Kaffeelikör unter und füllen Sie die Masse in (hitzebeständige) Gläser. Rühren Sie nun 125 ml Sahne cremig – nicht fest werden lassen! – und verteilen Sie sie auf der Milch. Streuen Sie etwas Zimtpulver über – bitte gleich servieren!

 

Diese Beeren-Cupcakes sehen nach Sommer aus, nach Frische und Geschmack. Wer möchte da nicht zubeißen? (#05)

Diese Beeren-Cupcakes sehen nach Sommer aus, nach Frische und Geschmack. Wer möchte da nicht zubeißen? (#05)

Einfacher Nachtisch Nr. 6: Cupcakes

Diese Beeren-Cupcakes sehen nach Sommer aus, nach Frische und Geschmack. Wer möchte da nicht zubeißen?

Hier das Rezept dazu:
Heizen Sie den Backofen auf 170 °C vor und verteilen Sie die Muffinförmchen auf einem Backblech. Schlagen Sie 125 g Zucker und 125 g zimmerwarme Butter schaumig und geben Sie nach und nach zwei Eier dazu. Alles drei Minuten lang schlagen. Mischen Sie 125 g Mehl, einen Teelöffel Backpulver und etwas Zimt und rühren Sie alles unter die Buttermischung. Hoben Sie 100 g Marzipan dazu und einige Beeren. Die übrigen Beeren werden mit Sahne geschlagen und nach dem Backen und Auskühlen der Cupcakes darauf verteilt.

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Smoothies. Diese bunten Getränke wie auf dem Bild zu sehen bringen Vitamine und gute Laune mit, sind einfach zuzubereiten und das perfekte Dessert für den Sommer. (#06)

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Smoothies. Diese bunten Getränke wie auf dem Bild zu sehen bringen Vitamine und gute Laune mit, sind einfach zuzubereiten und das perfekte Dessert für den Sommer. (#06)

Einfacher Nachtisch Nr. 7: Smoothies

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Smoothies. Diese bunten Getränke wie auf dem Bild zu sehen bringen Vitamine und gute Laune mit, sind einfach zuzubereiten und das perfekte Dessert für den Sommer. Oder Vitaminbombe im Winter – ganz wie Sie wünschen.

Die Rezepte sind immer ähnlich, hier ein Beispiel:
Pürieren Sie einen Apfel, 250 g Brombeeren und 60 ml Apfelsaft und geben Sie den Mix in ein Glas – dieses darf nur halb voll sein. Entkernen und schälen Sie die Papaya, pürieren Sie sie und geben Sie den Saft auf das übrige Fruchtmus. Süßen Sie mit Ahornsirup je nach Belieben.

Herzige Waffeln zur Winterzeit – backen Sie einfache Desserts für die ganze Familie! (#07)

Herzige Waffeln zur Winterzeit – backen Sie einfache Desserts für die ganze Familie! (#07)

Einfacher Nachtisch Nr. 8: Waffeln

Herzige Waffeln zur Winterzeit – backen Sie einfache Desserts für die ganze Familie!

Rezepte für Waffeln sind ganz einfach nachzumachen:
Man trenne zwei Eier und schlage das Eiweiß zu Schnee. Danach werden 250 ml Milch, die Eigelbe, eine Prise Salz und etwas abgeriebene Zitronenschale miteinander verrührt. Danach wird ein Teelöffel Backpulver mit 180 g Mehl gemischt und unter die Masse gehoben. Der Eischnee wird untergezogen. Danach gebe man den Teig in ein Waffeleisen, zwei bis drei Minuten backen lassen, fertig.

Milchreis kennen wir alle aus Kindertagen und für so manch einen war dies das liebste Mittagessen. (#08)

Milchreis kennen wir alle aus Kindertagen und für so manch einen war dies das liebste Mittagessen. (#08)

 

Einfacher Nachtisch Nr. 9: Milchreis

Milchreis kennen wir alle aus Kindertagen und für so manch einen war dies das liebste Mittagessen. Doch auch als Nachtisch ist Milchreis sehr lecker und lässt sich kinderleicht kochten. Einfache Desserts wie dieses lieben wir alle!

Kochen Sie 800 ml Milch auf und geben Sie 220 g gewaschenen Milchreis sowie eine Prise Salz dazu. Nutzen Sie einen beschichteten Topf („Pfeiftopf“) oder einen Schnellkochtopf. Lassen Sie den Reis so lange ziehen, bis die Milch aufgesogen ist – danach ist der Milchreis gar. Zum Servieren geben Sie etwas braune Butter, Zucker und Zimt über die Milch, Sie können aber auch Vanillezucker wählen. Oder wie wäre es mit Apfelmus? Der Kreativität sind bei diesem Dessert keine Grenzen gesetzt!

 

Schoko-Pannacotta mit frischen Himbeeren – die Himbeeren sind als Garnierung und ein bisschen für das gute Gewissen geeignet. (#09)

Schoko-Pannacotta mit frischen Himbeeren – die Himbeeren sind als Garnierung und ein bisschen für das gute Gewissen geeignet. (#09)

Einfacher Nachtisch Nr. 10: Schoko-Pannacotta

Schoko-Pannacotta mit frischen Himbeeren – die Himbeeren sind als Garnierung und ein bisschen für das gute Gewissen geeignet. Hier essen Sie schließlich etwas Vitaminreiches! Das gleicht ein wenig die Kalorienbombe aus, die dieser zugegen recht hübsch anzusehende Pannacotta leider darstellt.

Hier ein Zubereitungsvorschlag:
Weichen Sie vier Blatt Gelatine in Wasser ein. Zerkleinern Sie 160 g dunkle Schokolade und kochen Sie 300 ml Sahne sowie 150 ml Milch auf. Geben Sie die Schokolade dazu und lassen Sie sie schmelzen. Drücken Sie die Gelatine aus und lösen Sie sie in der Schokomilch. Zwei Esslöffel Orangenlikör zugeben, abkühlen lassen. Füllen Sie alles in eine Form und stellen Sie diese drei Stunden lang kalt. Mischen Sie zwei Esslöffel Johannisbeermarmelade und zwei Esslöffel Orangenlikör, rühren Sie acht Esslöffel Orangensaft unter. Geben Sie frische Beeren vor dem Servieren dazu.

Einfache Desserts mit Chiasamen sehen irgendwie fremd aus – machen doch aber neugierig und wirken frisch, leicht und gesund.(#10)

Einfache Desserts mit Chiasamen sehen irgendwie fremd aus – machen doch aber neugierig und wirken frisch, leicht und gesund.(#10)

Einfacher Nachtisch Nr. 11: Chiasamennachspeise

Einfache Desserts mit Chiasamen sehen irgendwie fremd aus – machen doch aber neugierig und wirken frisch, leicht und gesund.

Verschiedene Rezepte sind für einen solchen Nachtisch im Netz zu finden, hier präsentieren wir eines davon:
Nehmen Sie 20 g Chiasamen und teilen Sie diesen auf zwei Gläser auf. Geben Sie 100 ml Kokosmilch darüber und rühren Sie Vanillepulver unter. Lassen Sie die Samen etwa eine Viertelstunde lang quellen – nötigenfalls Wasser zugeben! Waschen Sie je eine Handvoll Blau- und Brombeeren sowie Johannisbeeren. Die Handvoll Erdbeeren wird geviertelt – alles zusammen kommt auf den Chiasamenpudding. Darauf streuen Sie Nüsse und lassen etwas Honig rieseln.

 

 Einfache Desserts wie diese kommen bei Jung und Alt an, sind für den Alltag wie für Festlichkeiten geeignet – perfekt.(#11)

Einfache Desserts wie diese kommen bei Jung und Alt an, sind für den Alltag wie für Festlichkeiten geeignet – perfekt.(#11)

Einfacher Nachtisch Nr. 12: Erdbeeren mit Sahne

Lecker, gesund und für alle geeignet: Erdbeeren mit Sahne sind der Sommerklassiker schlechthin. Einfache Desserts wie diese kommen bei Jung und Alt an, sind für den Alltag wie für Festlichkeiten geeignet – perfekt.

Waschen Sie dafür 200 g Erdbeeren und putzen Sie diese. Anschließend halbieren und eine Hälfte pürieren. Rühren Sie einen Teelöffel Rum darunter. Schlagen Sie 125 ml Sahne steif und rühren Sie einen Esslöffel Zucker unter. Nun rühren Sie das Erdbeermark unter die Sahne. Legen Sie auf einen Teller zwei Baiserschwänchen und garnieren Sie mit der Erdbeersahne sowie mit weiteren frischen Erdbeeren.

 

Einfache Desserts lassen sich natürlich auch backen – so wie die Brownies hier auf dem Bild.(#012)

Einfache Desserts lassen sich natürlich auch backen – so wie die Brownies hier auf dem Bild.(#012)

Einfacher Nachtisch Nr. 13: Brownies

Einfache Desserts lassen sich natürlich auch backen – so wie die Brownies hier auf dem Bild.

Schmelzen Sie für den Teig 80 g Schokolade, die Sie zuvor fein gehackt haben, und 120 g Butter in einem Topf. Mische Sie zwei Eier, ein Päckchen Vanillezucker sowie 150 g Zucker und rühren Sie die Masse etwa fünf Minuten lang. Geben Sie nun 150 ml Milch und die Schoko-Butter-Masse dazu. Vermengen Sie in einer weiteren Schüssel 150 g Mehl, einen Teelöffel Backpulver sowie 50 g Kakaopulver und eine Prise Salz und rühren Sie dieses Gemisch unter die Schokomasse. Geben Sie den Teig in eine Backform.
Brownies lassen sich übrigens wunderbar füllen, beispielsweise können Sie eine Füllung aus Frischkäse unterbringen.

Dieser Blaubeerjoghurt ist auch für Gäste geeignet und bietet sich als hübsch mit frischen Früchten dekoriertes Dessert an. (#13)

Dieser Blaubeerjoghurt ist auch für Gäste geeignet und bietet sich als hübsch mit frischen Früchten dekoriertes Dessert an. (#13)

Einfacher Nachtisch Nr. 14: Blaubeerjoghurt

Dieser Blaubeerjoghurt ist auch für Gäste geeignet und bietet sich als hübsch mit frischen Früchten dekoriertes Dessert an. Einfache Desserts sind gerade zu Feierlichkeiten mit vielen Gästen ideal – dieser Blaubeerjoghurt ist ein gutes Beispiel dafür.

Putzen Sie 300 g Blaubeeren und waschen Sie diese. Mischen Sie sie mit 100 ml Honig, dem Saft einer halben Zitrone und fünf Blättern Minze. Pressen Sie alles durch ein Sieb und trennen Sie damit Samen und Haut der Früchte. Geben Sie das Gemisch in eine Schüssel und stellen Sie diese für zehn Minuten kalt. Schlagen Sie 350 ml Rahm steif und mischen Sie diesen mit 250 ml Joghurt. Nun heben Sie das Blaubeerpüree unter und stellen nach dem Einfüllen in Gläser alles kalt.

Kaiserschmarrn mit Erdbeeren in Eisenpfanne (#14)

Kaiserschmarrn mit Erdbeeren in Eisenpfanne auf einer Berghütte im Reintal, Südtirol, Italien (#14)

Einfacher Nachtisch Nr.15: Kaiserschmarrn

Einfache Desserts können so lecker sein, dass sie gleich warm verspeist werden müssen – so auch bei dem Kaiserschmarrn, der hier auf dem Foto zu sehen ist. Kochen Sie diesen wie folgt:

Weichen Sie 30 g Rosinen eine halbe Stunde lang ein. Trennen Sie vier Eier und geben Sie die Eigelbe, 30 g Zucker, etwas Salz und eine Packung Vanillezucker in eine Schüssel und rühren Sie alles schaumig. Rühren Sie 375 ml Milch und 125 g Mehl unter, geben Sie die Rosinen zu. Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben Sie es unter. Erhitzen Sie Butter in einer Pfanne und füllen Sie den Teig ein. Backen Sie bei kleiner Hitze und wenden Sie alles immer wieder. Zerreißen Sie den Teig dabei. Richten Sie danach alles auf Tellern an und garnieren Sie mit frischen Früchten.

Einfache Desserts sind immer gewünscht, ob sommers oder winters. (#15)

Einfache Desserts sind immer gewünscht, ob sommers oder winters. (#15)

 

Einfacher Nachtisch Nr. 16: Bratapfel
Einfache Desserts sind immer gewünscht, ob sommers oder winters.
Wobei der Bratapfel natürlich vor allem im Winter als einfacher Nachtisch punkten kann, wenn ohnehin viele Menschen zu recht wenig Lust haben – auch nicht zum Kochen oder Backen.

Nehmen Sie vier Äpfel – am besten eine Sorte mit säuerlichem Geschmack – und entfernen Sie das Kerngehäuse nach dem Waschen des Obstes. Wichtig: Die Äpfel müssen ganz bleiben! Erhitzen Sie 100 g Butter in einem Topf und gießen Sie diese über die Äpfel. Ins Innere der Äpfel kommt ein wenig Zitronensaft. Mischen Sie dann 50 g Rosinen, 50 g gehackte Nüsse, einen Teelöffel Zimt und einen Esslöffel Zucker und füllen Sie die Äpfel damit. Geben Sie alles in eine gefettete Auflaufform und backen Sie die Äpfel bei 175 °C für etwa 40 Minuten.

Kunstvoll sehen sie aus, diese Apfelrosen, die besonders einfache Desserts darstellen, obwohl sie höchst kompliziert ausschauen. (#16)

Kunstvoll sehen sie aus, diese Apfelrosen, die besonders einfache Desserts darstellen, obwohl sie höchst kompliziert ausschauen. (#16)

Einfacher Nachtisch Nr. 17: Apfelrosen

Kunstvoll sehen sie aus, diese Apfelrosen, die besonders einfache Desserts darstellen, obwohl sie höchst kompliziert ausschauen. Doch ein einfacher Nachtisch muss nicht so aussehen, als würde er kaum Zeit kosten!

Vermischen Sie vier Tassen Wasser, zwei Esslöffel Zucker und zwei Esslöffel Zitronensaft in einem Topf. Waschen und teilen Sie vier Äpfel und schneiden Sie diese in Scheiben. Geben Sie die Äpfel in den Topf und lassen Sie sie aufkochen. Dann leicht abkühlen lassen und prüfen, ob die Scheiben schon weich sind.
Mischen Sie fünf Esslöffel Rohrzucker, einen Teelöffel Vanillepulver, etwas Muskat, Zimt und Zitronenschale miteinander und legen Sie eine Blätterteigrolle aus. Darauf streuen Sie die eben angefertigte Mischung. Schneiden Sie den Teig in 1,5 cm breite Streifen und legen Sie die Apfelscheiben der Breite nach ein wenig überlappend auf. Nun rollen Sie alles schön eng auf und legen den Teig in Muffinförmchen. Backen Sie die Apfelrosen bei 220 °C für etwa 40 Minuten.

 

Diese Cookies sehen aus wie industriell gefertigt – einfach perfekt! Solch ein einfacher Nachtisch ist beliebt und schön anzusehen und Sie können damit bei Familie und Besuchern punkten. (#17)

Diese Cookies sehen aus wie industriell gefertigt – einfach perfekt! Solch ein einfacher Nachtisch ist beliebt und schön anzusehen und Sie können damit bei Familie und Besuchern punkten. (#17)

Einfacher Nachtisch Nr. 18: Cookies

Diese Cookies sehen aus wie industriell gefertigt – einfach perfekt! Solch ein einfacher Nachtisch ist beliebt und schön anzusehen und Sie können damit bei Familie und Besuchern punkten.

Schmelzen Sie 50 g Schokolade und rühren Sie 150 g Butter, 150 g Zucker, 100 g braunen Zucker und eine Packung Vanilleextrakt unter. Auch 200 g Mehl, 50 g Kakao, einen Teelöffel Backpulver und eine Prise Salz rühren Sie nun unter. Wenn die Buttermasse schön cremig ist, geben Sie noch 250 g gehackte Zartbitterschokolade dazu. Mithilfe eines Löffels werden kleine Teighäufchen auf ein Backblech gelegt – backen Sie nun alles bei 190 °C für acht bis zehn Minuten. Achten Sie darauf, dass die Cookies anfangs noch weich sind – sie werden nach dem Auskühlen fester!

 

Einfache Desserts wie der Kalte Hund sind vor allem bei Kindern beliebt, denn Schokolade und Kekse in Kombination – das kann nur gut sein! (#18)

Einfache Desserts wie der Kalte Hund sind vor allem bei Kindern beliebt, denn Schokolade und Kekse in Kombination – das kann nur gut sein! (#18)

Einfacher Nachtisch Nr. 19: Kalter Hund

Einfache Desserts wie der Kalte Hund sind vor allem bei Kindern beliebt, denn Schokolade und Kekse in Kombination – das kann nur gut sein!

Wie auf dem Bild zu sehen, ist der Kalte Hund heute immer noch so schön anzusehen wie in unseren Kindertagen – und schmeckt genauso gut! Und wieder einmal muss gesagt werden, dass ein einfacher Nachtisch so schmackhaft sein kann.

Schmelzen Sie 300 g Kokosfett in einem Topf und lassen Sie es dann abkühlen. Rühren Sie es mit 125 g Puderzucker, mit 50 g Kakao, mit drei Eiern und etwas Rum glatt. Legen Sie eine Kastenform mit Frischhaltefolie aus und bestreichen Sie den Boden mit der Schokocreme. Dann schichten Sie abwechselnd Creme und Butterkekse ein. Die Creme muss oben abschließen. Stellen Sie alles für zwei Stunden in den Kühlschrank. Fertig!

Süß und klebrig sehen sie aus – einfache Desserts aus Erdnüssen mit Krokant (#19)

Süß und klebrig sehen sie aus – einfache Desserts aus Erdnüssen mit Krokant (#19)

Einfacher Nachtisch Nr. 20: Erdnusskrokant

Süß und klebrig sehen sie aus – einfache Desserts aus Erdnüssen mit Krokant. Schauen Sie, wie sich ein solch einfacher Nachtisch zubereiten lässt:
Schmelzen Sie in einem Topf 230 g Zucker, etwas Salz und ein wenig Zimt – ohne Fett! Rühren Sie erst um, wenn sich die Masse zu bräunen beginnt, vorher gibt es Klumpen. Vorsicht: Der Umgang zum Verbrennen des Karamells ist sehr schnell überschritten!

Geben Sie 200 g Erdnüsse in den Topf und mengen Sie diese unter. Alle Nüsse sollten vom Karamell umhüllt sein. Verteilen Sie alles schnell auf einem Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt wurde. Eine flache Schicht ist bereits nach fünf Minuten fest und kann in Stücke gebrochen werden.


Bildnachwis:© Fotolia-Titelbild: #01: Ben-#02: Doris Heinrichs-#03: anaiz777-#04: Brent Hofacker -#05: Maksim Shebeko-#06:whitestorm-#07: ChristArt -#08: sriba3-#09: kuvona-#10:nata_vkusidey-#11: san_ta-#12: dream79 -#13:baibaz -#14:cmfotoworks-#15: Michael Tewes-#16: creativefamily-#17: Africa Studio-#18:arthurdent-#19: Brent Hofacker

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply