Einfaches Apfelkuchen-Rezept: mit Rührteig oder Mürbeteig

Der Apfelkuchen ist für die meisten Menschen mit schönen Erinnerungen an leckeren, warmen Obstkuchen bei der Großmutter verbunden und fast jede Familie verfügt über ein Apfelkuchen-Rezept, das von einer Generation in die nächste gereicht wird. Der Apfelkuchen gehört jedoch nicht, wie landläufig angenommen, zu den typisch deutschen Backwerken, sondern erfreut sich weltweit bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Wegen seiner weiten Verbreitung gibt es unzählige Apfelkuchen-Rezepte in unterschiedlichen Variationen. Man denke nur an den amerikanischen Applepie, die elsässische Apfeltarte, die auch in Mainz sehr beliebt ist oder gedeckte sowie versunkene Apfelkuchen.

Ob mit Hefeteig, Mürbeteig, Rührteig, auf dem Blech oder in der runden Springform- kaum ein anderer Kuchen ist so vielseitig in seiner Zubereitung. Je nach Verarbeitung gibt es einfache und schnelle Apfelkuchen, aber auch Varianten, die recht aufwendig sind. Im Folgenden ein schnelles Apfelkuchen-Rezept, das mit einem Rührteig zubereitet wird.

Apfelkuchen-Rezept für eine runde Springform:

Zutaten:

  • 125 Gramm Margarine
  • 125 Gramm Zucker
  • etwas Vanillezucker
  • 4 Eier
  • Prise Salz
  • 200 Gramm Mehl
  • 2-3 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 1-2 Esslöffel Milch
  • 3-4 Äpfel
  • Zucker-Zimt-Mischung

Zubereitung:

Die Margarine, Zucker und Vanillezucker werden mit dem Handrührgerät vermengt und die Eier nacheinander dazu gegeben. Auch die Prise Salz wird hinzugefügt und die Menge wird nun kräftig gemixt, bis eine cremige Teigmasse entstanden ist. Das Backpulver wird mit dem Mehl vermischt und das Gemisch wird nach und nach während des Mixens durch ein Sieb in den Teig gegeben. Der Kuchenteig wird gründlich mit dem Mixer weiter gerührt und die Milch hinzugefügt. Nun wird der Teig in eine beschichtete Springform ohne Einsatz gegeben. Die geschälten Äpfel werden in Viertel geschnitten, mit dem Messer an der Außenseite tief eingeritzt und von der Mitte beginnend auf den Teig gelegt, so dass sich ein Muster ergibt. Zum Schluss wird die Zucker-Zimt-Mischung über den Kuchen gestreut, der nun für etwa 40-50 Minuten bei 175 Grad in den vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze geschoben wird. Mit Schlagsahne oder Vanillesoße schmeckt dieser halb gedeckte Apfelkuchen nach Großmutter’s Art am Besten, wenn er noch warm serviert wird.

Einfaches Apfelkuchen-Rezept: mit Rührteig oder Mürbeteig

Aus Großmutters Obstgarten: ein leckerer Apfelkuchen aus frisch gepflückten Äpfeln.

Eine etwas längere Vorbereitung ist für den folgenden Kuchen nötig, wobei auch eine Veränderung der Zutaten des Apfelkuchen-Rezeptes möglich ist. Beide Varianten der Apfelwein-Sahnetorte sind jedoch sehr schmackhaft.

Apfelkuchen-Rezept: Apfelwein-Sahnetorte

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 125 Gramm Zucker
  • 125 Gramm Butter
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Päckchen Backpulver

Aus diesen Zutaten wird ein Mürbeteig zubereitet, der in eine beschichtete Springform ohne Einsatz gegeben und der Rand des Teigs hoch gedrückt wird.

Zutaten für die Füllung:

  • 1-1,5 Kilogramm Äpfel, die in Scheiben geschnitten werden und auf dem Teig verteilt werden
  • 750 ml Weisswein mit 150 Gramm Zucker oder alternativ
  • 500 ml Apfelsaft und 250 ml Weisswein mit 125 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Vanillepudding

Für die Füllung wird ein Teil des Weissweins abgenommen, um das Puddingpulver mit dem Zucker anzurühren. Der Weisswein oder das Weisswein/Apfelsaft-Gemisch wird in einem Topf erhitzt und die aufgelöste Puddingpulver-Mischung hinzugefügt. Die Mischung kurz aufkochen lassen. Die Füllung wird über die Äpfel gegeben und der Kuchen für etwa 90 Minuten bei 175 Grad mit Ober- und Unterhitze gebacken. Nun muss der Kuchen über Nacht in der Form erkalten. Am nächsten Tag werden 2 Becher Sahne steif geschlagen und über dem Kuchen verteilt. Für einen besonderen Geschmack sorgt eine Zucker-Zimt-Mischung, die über die Sahne gestreut wird.

Apfelkuchen-Rezepte: Ein Genuss für Jung und Alt

Egal, für welche Art des Apfelkuchen-Rezeptes man sich entscheidet, die fruchtigen Kuchen sorgen bei Jung und Alt immer für Begeisterung. Ob als Streuselkuchen nach Großmutter’s Rezept oder nach amerikanischen Vorbild als gedeckter Applepie. Aufgrund der weltweiten Bekanntheit des Apfelkuchens lohnt es sich durchaus, auch einmal einen Blick auf die leckeren Rezepte der Nachbarländer zu werfen.

Über Hannes

Leave A Reply