superfro in der Stadecker Burgscheune

Genuss pur? Klar, was den Gaumen angeht, kennt ihr da ja den MainzSchmecker von seiner besten Seite. Heute haben wir auch mal für eure Ohren nen Leckerbissen. Superfro gibts am Freitag den 31. März in der Geschmacksrichtung „acoustic house jazz“ in Stadecken in der Burgscheune. Wer sein Brain mal wieder klang- und schwingungstechnisch stimmen lassen will, der ist dort genau richtig.

superfro: Jazz in in der Stadecker Burgscheune

Musikalisch chillig und auf der Bühne schrillig – zumindest, was das Outfit anbelangt. So kennt man superfro bereits. Freitag wird es auch so sein, wenn sie wieder ihren acoustic house jazz vom Stapel lassen. Wie immer werden sie uns die Story zum Song geben, denn es ist ihnen ein Anliegen, dass wir mittendrin stehen und nicht nur apathisch konsumieren.

Ihr jazziges Storytelling katapultiert den ohrsensiblen Rheinhessen natürlich schon mal von Stadecken ins Berliner Hochland oder auch nach Südfrankreich. Könnt ihr mal loslassen? Euch mal in das acoustic Netz von superfro fallen lassen? Dann Augen zu und rein. Ihr erlebt dann Kopfkino vom feinsten. Das gibt dann eine filmische Achterbahnfahrt, die man aushalten können muss. Die Loopings drehen um eine Story von Polizist & Polizistin, von Kalif & Aavaaz Aazaadi und als wäre das noch nicht genug, haben die Vier auch noch einen Take von tantrischen Smoothies und rheinhessischen Autos in der Filmdose.

Die vier von superfro geben ihr Bestes und fangen euch mit ihrer genialen Show ein. Die Vier, das ist Frowin Ickler als Groovemonster am Bass, das ist Simon Höneß als Rhythmusverdreher am Klavier, das ist David Tröscher als Percussionist mit drei Gehirnen (bei so viel Hirnmasse könnt ihr eures getrost zuhause lassen) und das ist auch Jan Beiling, der Edelmelodiker am Saxophon.

Was schiebt superfro da an?

Wer sich nach Stadecken traut, muss mit zwo Stunden vollem Programm rechnen. Jeder der vier superfro’s ist schon für sich einen nur ihm gewidmeten Abend wert. Aber alle vier zusammen ergeben dann aber schon eine akustisch hochexplosive Mischung, die mit Bedacht konsumiert werden will. Sie nennen ihr Programm selbst „Filmmusik für innere Bilder“ und das ist es dann auch. Deshalb vorher schon die Eintrittskarte fürs 3D-Kopfkino lösen, der Film läuft sofort an und der Eisverkäufer muss draußen bleiben, Popcorn wird aber empfohlen.

Sagt hinterher bitte nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!

superfro in der Burgscheune in Stadecken-Elsheim

„Wie kommt man da hin?“ werdet ihr mich jetzt sicher innerlich fragen. Das will ich euch auch verraten. Wer bis jetzt noch nicht dort war, dem sagen wir, wo es lang geht, nämlich hier:

Burgscheune  
Burggrabenstraße 9
55271 Stadecken-Elsheim

Karte / Anfahrt zur Burgscheune in Stadecken

Was das kostet?

15,- € kostet das Ticket im Vorverkauf
17,- € kostet das Ticket an der Abendkasse

superfro @ home

Mehr über superfro erfahren? Dann ab zur Homepage von den Vieren: www.superfro.de


Bildnachweis: © Titelbild Frau Schmitt fotografiert – www.carolaschmitt.com

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply