Schwarzer Sesam: Alle Infos über die älteste Ölpflanze der Welt

Schwarzer Sesam ist in seiner Wirkung und Anwendung wie der Reichtum in der Höhle von Ali Baba, unermesslich. Er öffnet seinen Nährstoffreichtum zwar nicht bei den Worten “Sesam öffne Dich”, dafür aber, wenn man ihn in die Ernährung mit einbaut. Sesam gibt es in einer braunen, weißen und schwarzen Variante. Bei der schwarzen Variante handelt es sich um die Urform und diese wird jetzt genauer unter die Lupe genommen!

Zur Geschichte

Der schwarze Sesam ist wohl eine der ältesten Ölpflanzen auf dieser Welt.  Erste Hinweise auf ihn stammen bereits aus 3000 vor Christus in Mesopotamien, dem heutigen Syrien und Irak. Auf einer Tontafel aus dieser Zeit steht geschrieben “Mit Sesam würzen die Götter”.  Bereits zu der damaligen Zeit brachte man dem Sesam also eine große Wertschätzung entgegen.

Der Spruch aus “Ali Baba und die 40 Räuber”: “Sesam öffne dich”, ist tatsächlich vom Öffnungsmechanismus der Sesamknospe abgeleitet worden. Hat die Knospe sich erst einmal geöffnet, wird ein großer Reichtum an Nähr- und Vitalstoffen offen gelegt.

Video: Schwarzer Sesam ~ das neue Superfood?! Inhaltsstoffe, Wirkung und Geschmack

Schwarzer Sesam, so kostbar wie die Natur

Um von den vielen wertvollen Inhaltsstoffen im schwarzen Sesam zu profitieren, sollte man sie roh essen. Schwarzer Sesam eignet sich hervorragend für Salate, Smoothies oder Müsli. Mehr wie zwei Teelöffel am Tag sollten es jedoch nicht sein.

In der ayurvedischen Küche wird schwarzer Sesam zur Förderung des Knorpel- und Muskelaufbaus verwendet. Von den Inhaltsstoffen her, ist der schwarze Sesam der wertvollste. Dafür sorgt die Kombination aus Cystein, Taurin, Methionin und schwefelhaltigen Aminosäuren. Kalzium und Magnesium runden die Kombination ab.

In der Naturheilkunde wird er  u.a. zur Straffung des Gewebes und zur Vorbeugung gegen Alzheimer eingesetzt.

Die Nährwerttabelle für 100 g schwarzem Sesam sieht wie folgt aus:

Nährwerttabelle für 100 g schwarzem Sesam
Kcal 559
Eiweiß 23,3 g
Fett 48,2 g
Kohlenhydrate 10,1 g
Ballaststoffe 32 g
Vitamine A, B1, B2, B6, E
Mineralstoffe Eisen, Natrium, Magnesium, Zink, Mangan, Chlor, Kalium, Schwefel, Phosphor, Kalzium, Fluor, Kupfer, Selen

Schwarzer Sesam hat auch eine antioxidative und cholesterinsenkende Wirkung. Für Sportler und Kraftsportler ist er aufgrund des Eiweißgehaltes eine zuverlässige Eiweißquelle. Proteine und Aminosäuren verhelfen Nägeln und Haaren zu einem gesunden und kräftigen Wachstum. Auch für die Funktion der Muskeln und Zellen sind sie wichtig. Aufgrund seines Reichtums an Ballaststoffen hilft er, auf natürliche Weise, den Darm zu regulieren und die Verdauung zu fördern.

Sesam, der ungeschält ist, enthält noch alle Bitterstoffe, daneben auch alle Nähr- und Ballaststoffe. Deshalb ist ungeschälter schwarzer Sesam ernährungsphysiologisch wertvoller. Er kann auch für Backwaren verwendet werden.

Sesam, der ungeschält ist, enthält noch alle Bitterstoffe, daneben auch alle Nähr- und Ballaststoffe. Deshalb ist ungeschälter schwarzer Sesam ernährungsphysiologisch wertvoller. Er kann auch für Backwaren verwendet werden.(#01)

Schwarzen Sesam kaufen, aber welchen?

Wer schwarzen Sesam kaufen will, steht vor der Wahl, ihn geschält oder ungeschält kaufen zu können. Welche Variante eignet sich für was?

  • Sesam, der geschält ist, ist milder und heller. Es sind keine Bitterstoffe mehr enthalten, da diese in der Schale zu finden sind. Er findet Verwendung für feine Süßspeisen.
  • Sesam, der ungeschält ist, enthält noch alle Bitterstoffe, daneben auch alle Nähr- und Ballaststoffe. Deshalb ist ungeschälter schwarzer Sesam ernährungsphysiologisch wertvoller. Er kann auch für Backwaren verwendet werden.

Überwiegend wird schwarzer Sesam um den Himalaja herum geerntet. Er ist im Geschmack kräftiger als die weiße und braune Variante. Empfohlen wird schwarzen Sesam als Fairtrade- oder Bio-Produkt zu kaufen. So kann man sichergehen, dass keine Pestizide verwendet wurden. So ganz nebenbei unterstützt man die Kleinbauern in den Anbaugebieten und trägt zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen bei.

Schwarzen Sesam kann man in Reform- und Drogeriemärkten, aber auch  in Bioläden kaufen. Schwarzer Sesam kostet in Bioqualität bei 100 g: 15€. Sesamöl gibt es preiswerter. Die kalt gepresste Variante ist teurer.

Generell sollte schwarzer Sesam dunkel, kühl und trocken aufbewahrt werden. Die Lagerung sollte in gut zu verschließenden Dosen oder Gläser erfolgen.

Das wohl bekannteste Rezept mit Sesam ist der Humus.

Das wohl bekannteste Rezept mit Sesam ist der Humus.(#02)

Rezept: Humus mit schwarzem Sesam

Das wohl bekannteste Rezept mit Sesam ist der Humus. In ihm kommt der schwarze Sesam als feine Paste, genannt Tahina vor. Tahina kann ganz leicht selbst hergestellt werden.

Man nehme für eine Person:

  • 1 Tasse schwarzen Sesam,
  • 1 Teelöffel Salz,
  • 1 Spritzer frisch gepressten Zitronensaft und
  • 1 Schuss Oliven- oder Sesamöl.

Die Sesamsamen werden in einer Pfanne trocken geröstet, bis es aus der Pfanne duftet. Zusammen mit dem Salz, dem Zitronensaft und dem Sesamöl werden sie in einen Mixer gegeben und fein püriert. Die Paste muss geschmeidig sein. Die Paste abschmecken und in ein Vorratsglas geben. Dann kühl stellen. Schmeckt übrigens auch als Brotaufstrich.

Neben der Paste kommen in den Humus folgende Zutaten:

  • Kichererbsen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Knoblauch
  • Kreuzkümmel
  • Pfeffer und Salz
  • Gewürze zum Drüberstreuen.

Die Kichererbsen einweichen, dann kochen und pürieren. Anschließend Tahina dazugeben und das Olivenöl und den Zitronensaft, bis eine cremige Masse entsteht. Dann pfeffern, salzen und mit dem Knoblauch und Kreuzkümmel würzen. Humus kann auch kalt serviert werden. Dafür drückt man die Oberfläche leicht ein und gibt Olivenöl darauf.

Petersilie, scharfer Paprika und Kreuzkümmel werden darüber gestreut. Wer gern in arabischen Läden einkaufen geht, kann Gewürzsumach kaufen und verwenden. Fertig ist der Dip und kann mit Fladenbrot genossen werden.

Video: Sesamöl: Wirkung und Anwendung in der Küche und zur Körperpflege

Sesamöl

Sesamöl ist ein hochwertiges Speiseöl und ist daher ein gern gesehener Gast in der Küche. Aufgrund des hohen Gehaltes an ungesättigten Fettsäuren darf es jedoch nicht hocherhitzt werden. Anwendung findet es vor allem beim nachträglichen Würzen von Speisen oder als Salatöl.

Verwendet werden sollte immer das kalt gepresste Sesamöl, weil es ein angenehm nussiges Aroma bietet. Aufgrund des hohen Gehaltes an Antioxidantien ist Sesamöl relativ lange haltbar, nämlich zwölf Monate. Es sollte jedoch in einer geschlossenen Flasche und kühl und dunkel gelagert werden. Nach dem Öffnen kann es solange verwendet werden, wie es nicht ranzig riecht und bitter schmeckt.

Fette im schwarzem Sesam

Schwarzer Sesam hat einen hohen Fettgehalt. Davon sind 87 % ungesättigte Fettsäuren. 50 % davon sind einfach ungesättigte und 50 % sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren überwiegt die Linolsäure. Dabei handelt es sich um eine Omega-6-Fettsäure. Diese beeinflusst positiv den Cholesterinspiegel. Außerdem ist sie Bestandteil der Darmschleimhaut.

Durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und dem ebenfalls vorhandenen Lecithin ist das Sesamöl besonders gut für den menschlichen Stoffwechsel verwertbar. Lecithin ist der zentrale Baustein der Zellmembranen und sorgt so für einen reibungslosen Austausch zwischen den einzelnen Zellen. Lecithin beugt Gallensteinen vor und wird bei Stress vom Gehirn als Energiequelle benutzt.

Video: Sesam Wirkung: Wie gesund ist Sesam?

Schwarzer Sesam für die Gesundheit

Schwarzer Sesam findet in vielen Bereichen der Naturheilkunde seine Anwendung und kann so seine volle Wirkung entfalten:

  1. Osteoporose-Prophylaxe:

    Die Kombination von Kalzium und Magnesium in einem optimalen Verhältnis tragen zum Aufbau und Stärkung von Zähnen, Muskeln, Knochen, Gelenken und Knorpel bei. Das gilt auch für den Herzmuskel. Sesam enthält mehr als sechsmal so viel Kalzium wie Milch. (pro 100 g = 780 mg im Sesam und 120 mg in der Milch) Der durchschnittliche Kalziumbedarf eines Erwachsenen liegt bei 1000 mg.

  2. Arthrose:

    In einer Studie wurde die Heilwirkung von Sesam auf die Arthrose des Kniegelenks untersucht. 25 Patienten erhielten neben ihrer üblichen Medikamente über einen Zeitraum von zwei Monaten 4 Esslöffel Sesam pro Tag. Die zweite Gruppe war die Vergleichsgruppe und bekam nur die Medikamente. Es stellte sich ein positiver Einfluss von Sesam auf die Arthrosesymptome heraus. Die Schmerzintensität nahm ab.

  3. Antioxidantien:

    Neben dem schwarzen Sesam hat auch das kalt gepresste Sesamöl einen hohen Anteil an Antioxidantien. Sie schützen vor freien Radikalen und wirken sich positiv, weil ausgleichend auf den Östrogenhaushalt aus. Ebenfalls wird das Gefäßsystem geschützt und der Blutdruck gesenkt.

  4. Blutdruck:

    Eine Studie an Bluthochdruckpatienten, die noch keine Medikation erhielten, hat herausgefunden, dass Sesammehl in der Lage ist den Blutdruck zu senken. Die Teilnehmer hatten vier Wochen lang jeden Tag eine geringe Dosis an Sesammehl zu sich genommen.

  5. Stoffwechsel:

    Schwarzer Sesam enthält neben dem Vitamin A eine ganze Reihe an B-Vitaminen. Diese unterstützen den Kohlenhydrat-, Aminosäuren-, Nerven- und Fettstoffwechsel. Sie sind also Basis für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, stärken das Immunsystem und sorgen für die Haut- und Schleimhäute.

  6. Verdauung:

    Schwarzer Sesam hat viele Ballaststoffe, die quellfähig sind und eine starke Bindungsfähigkeit besitzen. Nahrungsreste, die unverdaut sind und schleimhautreizende Stoffe werden so rasch ausgeschieden. Die Verdauung wird also angekurbelt.

  7. Rhinitis sicca, also chronisch trockener Nasenschleimhaut:

    Die Folgen sind eine verstopfte Nase, Nasenbluten oder Borkenbildung. Die Anwendung von Sesamöl bringt eine deutliche Linderung bis hin zur vollständigen Beschwerdefreiheit.

In der TCM ist schwarzer Sesam ein Lebensmittel, welches stärkend, nährend und darmbefeuchtend auf die Verdauungsorgane, Leber und Nieren wirkt.

In der TCM ist schwarzer Sesam ein Lebensmittel, welches stärkend, nährend und darmbefeuchtend auf die Verdauungsorgane, Leber und Nieren wirkt.(#03)

Schwarzer Sesam in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

In der TCM ist schwarzer Sesam ein Lebensmittel, welches stärkend, nährend und darmbefeuchtend auf die Verdauungsorgane, Leber und Nieren wirkt. Das ist wiederum die Voraussetzung dafür, dass die Nierenenergie nicht überbeansprucht sondern entlastet wird.

Gleichzeitig wird schwarzer Sesam in der TCM nach der Geburt oder einer Krankheit eingesetzt. Ein weiteres Einsatzgebiet ist Körperschwäche, Blutarmut und die Milchbildung bei stillenden Müttern. Schwarzer Sesam ist also für die TCM sehr wertvoll.

Wirkungen in der TCM sind:

  • Nieren stärkend
  • verhindert graue Haare
  • Stärkung für Knochen, Zähne und Haare
  • für eine Gesundheit bis an das Ende des Lebens
  • Leber kräftigend
  • schöne Nägel
  • Nahrung für das Blut
  • gegen Verstopfung
  • gut bei trockenen Augen und verschwommener Sicht.

Nicht angewendet werden darf schwarzer Sesam bei Durchfall und Geschwüren im Mund. Es wird empfohlen, zwischen drei und sieben Mal die Woche einen Teelöffel gemahlenen schwarzen Sesam in das Essen zu geben. Die Menge ist dabei nicht so wichtig, aber die Dauer der Anwendung. Regelmäßigkeit ist also Pflicht.

Sesamöl ist nicht nur ein qualitativ hochwertiges Speiseöl. Es wird auch für die Kosmetik und damit für die Schönheit verwendet. In Indien findet es zum Beispiel Anwendung bei der Herstellung von Seifen und Salben.

Sesamöl ist nicht nur ein qualitativ hochwertiges Speiseöl. Es wird auch für die Kosmetik und damit für die Schönheit verwendet. In Indien findet es zum Beispiel Anwendung bei der Herstellung von Seifen und Salben.(#04)

Sesamöl für die Schönheit

Sesamöl ist nicht nur ein qualitativ hochwertiges Speiseöl. Es wird auch für die Kosmetik und damit für die Schönheit verwendet. In Indien findet es zum Beispiel Anwendung bei der Herstellung von Seifen und Salben.

Sesamöl dringt tief in die Haut ein und ist deshalb im Ayurveda das Massageöl der ersten Wahl. Sesamöl schützt die Haut vor Austrocknung und stärkt ihre Widerstandskraft. Schwermetalle im Körper werden gebunden und ausgeleitet. Die Produktion von Serotonin wird angeregt. Sesamöl ist durchblutungsfördernd und wärmend. Auf die Nerven wirkt Sesamöl tröstend und stärkend.

Es wird auch für Ölgüsse genommen und für eine Ölziehkur am Morgen. Die Ölziehkur ist eine uralte Methode, um viele Beschwerden zu lindern. Die Zähne und das Zahnfleisch werden gestärkt, Bakterien bekämpft und der Mundgeruch reduziert. Außerdem ist es eine Wohltat für den Stoffwechsel und das Immunsystem.

Regelmäßig Ölziehen am Morgen hat folgende Wirkung:

  • schädliche Bakterien werden bekämpft im Mund
  • Zahnbeläge werden reduziert
  • Zähne und Zahnfleisch werden gesund erhalten
  • bereits vorhandene Entzündungen gehen zurück
  • die Anfälligkeit für Karies reduziert sich
  • auch die Zahnbeläge werden verringert
  • der Mundgeruch verschwindet
  • die Zähne werden heller.

Video: Avocado Tartar mit schwarzem Sesam

Schwarzer Sesam für alle?

Schwarzer Sesam ist zwar reich an Nähr- und Vitalstoffen, ist aber trotzdem nicht für jeden geeignet. Sesam ist auch ein starkes Allergen und wird deshalb auch stets gesondert auf Speisen angegeben. In Deutschland ist eine Sesamallergie jedoch noch relativ selten. Die Reaktionen auf den schwarzen Sesam können teilweise sehr heftig werden und es reicht oft schon eine kleine Menge aus. Meist sind es die Erdnussallergiker, die auch auf Sesam allergisch reagieren.

Ob als Heilmittel, Schönheitselixier oder Genussmittel, schwarzer Sesam ist vielseitig einsetzbar und reich an positiven Wirkungen für Körper, Geist und Seele. Er ist also der perfekte Superfood, der auch preislich sehr günstig ist.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: MR.THAM THARAWATTANATHAM -#01: Nickola_Che _-#02: Kamil Jany -#03: _Nickola_Che -#04: karelnoppe

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply