Sekt und Prosecco in Dosen kaufen? Wir testen Aldi, Lidl, Netto, Rewe, Edeka und Real

Könnten Sie Prosecco in Dosen kaufen? Weinhaltige Getränke werden in den Discountern wie PLUS, ALDI, LIDL, NETTO, EDEKA, REWE, REAL und anderen angeboten. Denkt man an Schaumweine wie Prosecco, Sekt, Asti Spumante, Champagner hat man jedoch eher die Vorstellung eines Sektglases mit moussierendem Inhalt, denn den einer Blechdose. Andererseits sind Dosen sehr trendy, denken Sie nur an Limonade, Hugo Sprizz 2Go, Red Bull und Energydrinks generell.

Wir haben unsere kulturellen Bedenken beiseite geschoben und gesagt, wenn wir Sekt kaufen, dann soll es dieses Mal eben einer aus der Dose sein. Wir wollen wissen, ob Dosen-Prosecco schmeckt. Wir testen die besten Produkte von ALDI, REWE, NETTO & Co. im Online-Test.

Prosecco-Dosen bei LIDL

Der LIDL-Knaller heißt Allini Secco Rosato bzw. Allini Secco Bianco, denn wir wurden gleich zweimal fündig. Die beiden Dosen testen wir dann auch gleich zuerst. Für den Prosecco-Preisvergleich notieren wir schon mal 0,89 Euro. Beide LIDL-Produkte haben den gleichen Preis.

  1. Dosen-Prosecco von LIDL: Allini Secco Rosato

    Dosen-Prosecco von LIDL: Allini Secco RosatoDer Erste ist ein Frizzante Rosato in einer rosafarbenen, mit Arabeskenmuster bedruckten 200ml-Dose. Der Alkoholgehalt des Vino frizzante liegt bei 10% und wir öffnen die Dose und füllen ein Sektglas. Die dunkle kräftige Farbe gefällt. Der Frizzante ist recht süffig, an Fruchtaromen kann man keine spezifischen identifizieren – wurde hier dem Geschmack etwas nachgeholfen? Dennoch duftet er (undefinierbar) fruchtig. Wer auf der Fahrradtour mit Freunden auf den Geburtstag anstoßen möchte, wird mit den handlichen Dosen im Gepäck sicher eine Freude bereiten.
  2. Auch von LIDL: Allini Secco Bianco

    Auch von LIDL: Allini Secco BiancoDer Zweite ist ein Frizzante Bianco in einer schwarzen Prosecco-Dose gleichen Volumens. Auch diesen Vino Frizzante testen wir lieber im Sektglas und schenken ein. Im Glas wirkt er ziemlich unscheinbar, keine Spur von Perlage. Meine Nase nimmt einen Hauch von Feige und Zitrone wahr. Auf der Zunge und am Gaumen kommt der Frizzante sehr unspektakulär rüber. Da ist man von manchem Sekt Besseres gewöhnt. Würde ich diese Dose kaufen, wenn sie mir erneut im Supermarkt begegnet? Im Moment verneine ich diese Frage noch. Mal schauen, wie es weiter geht.

Prosecco-Dosen bei ALDI

Die ALDI Produkte im Test mussten leider ausfallen. Bei unserem Besuch waren die Supermarktregale leider leer. Der Prosecco bei ALDI wird wiederkommen, sagte man uns freundlich bei ALDI Süd. Sekt könnten wir auch in Flaschen bekommen… Nein, danke. Heute sind wir auf Dosen-Prosecco erpicht.

Prosecco/Sekt in Dosen bei PLUS

An diesen Tag haben PLUS & ALDI etwas gemein, nämlich, dass der Prosecco in Dosen gerade aus ist. Auch hier wie bei ALDI: Testberichte gibts dann heute eher nicht. Wir ziehen weiter von ALDI & PLUS zu NETTO.

Schaumwein-Test bei NETTO

Sekt kaufen kann so einfach sein, denkt man. Bei NETTO klappts jedenfalls. Der Prosecco in Dosen heißt hier San Mondello Secco Rosato trocken und San Mondello Secco Bianco trocken. Beide Frizzantes kosten 89 Cent pro Dose. Das Dosen-Design ist modern und auf City getrimmt. Ein Funkturm räkelt sich auf der Sekt-Dose gen Himmel. Der Rosato 2Go residiert in einer rot-silbern-farbenen Sekt-Dose, der Secco Bianco trägt ein blau-silbernes Blechkleid. Alle sprechen nur vom Preisvergleich ALDI / LIDL / NETTO. Ich finde, das Produkt von LIDL wesentlich ansprechender als das von NETTO. Aber vielleicht gehöre ich gar nicht zur Zielgruppe und der Käufer ist damit völlig zufrieden.

Der San Mondello wurde laut Inhaltsangabe in Österreich aus italienischen Trauben gewonnen. Ein europäisches Produkt also. Ich öffne es in Deutschland und lese noch den aufgedruckten Weinexperten-Tipp (O-Ton): „Idealer Trinkgenuss bis Ende siehe Deckelboden“. Wenn das die Weinexperten sind, die das Produkt geschaffen haben, darf man auf den Geschmack gespannt sein. „Passt gut zu Salaten und mediterranen Vorspeisen“ steht auch noch dort. Ich gehe den 10,5 Volumenprozenten auf den Grund: wir testen den Dosen-Sekt von NETTO.

  1. Im Online-Test: San Mondello Secco Rosato trocken von NETTO

    Im Online-Test: San Mondello Secco Rosato trocken von NETTOIm Sektglas sieht man ein feines Moussieren. Der Secco Rosato gibt ein leichtes Aroma von Erdbeere preis. Das ist angenehm und ich gehe weiter. Am Gaumen wird die Erdbeere dann zur Kirsche, was mich wundert. Der Abgang ist anhaltend, länger. Der Rosato ist mir etwas zu hell, geschmacklich ist er noch passabel.
  2. Testbericht für den NETTO: San Mondello Secco Bianco trocken

    Testbericht für den NETTO: San Mondello Secco Bianco trockenDer San Mondello Secco Bianco trocken ist zwar der Bruder des gerade verkosteten Rosato, dennoch gibt er schon im Glas ein ganz anderes Bild ab. Das gesunde Gelb eines Weizenfeldes macht ihn mir sympathisch. Das leicht säuerliche Aroma von Äpfeln schickt er mir voraus. Er prickelt auf der Zunge und seine Geschmacksnoten halten sich bis zum Gaumen. Der Abgang ist etwas kurz und das Geschmackserlebnis zu schnell zu Ende.

    Sekt kaufen bei EDEKA: PENNY lässt recht schön grüßen

    Die Prosecco-Dose bei EDEKA ist mit jener von PENNY identisch: Passione d’Italia Secco Frizzante 2Go, Perlwein, die Dose zu 0,99 Euro. Preisvergleich EDEKA PENNY: Der Preis bei EDEKA liegt a bisserl drüber… Hier schenken wir uns den Testbericht und verweisen auf den Testbericht PENNY.

    Hier gibt es Dosen-Sekt: REWE hat die Regale gefüllt

    Das Schnäppchen bei REWE hört auf den Namen City Secco white frizzante und City Rosato rosé frizzante und ist für 89 Cent je Dose zu haben. Auch hier sind die Dosen im „City-Design“ gehalten, ähnlich zum Dosen-Prosecco bei NETTO. Die Inhaltsangaben sprechen nur noch von einem „Produkt aus der europäischen Gemeinschaft“. Aus welchen Weinen das Produkt hergestellt wurde, ist wie auch bei allen anderen getesteten Produkten nicht ersichtlich. Der Alkoholgehalt liehgt bei 10,5 (Secco White) bzw. 10 (Secco Rosé) Volumenprozenten. Die Dose fasst auch hier 200ml.

    1. Wir testen von REWE: City Secco white frizzante

      Wir testen von REWE: City Secco white frizzanteDie Prosecco-Dose von REWE schenkt einem recht blassen Frizzante die kurze Freiheit im Sektglas. Der City Secco hat eine angenehme Perlage. Er gibt meiner Nase ein sanftes Fruchtbukett von Orangen. Sein Geschmack geht in Richtung Mumm-Sekt, leider kommen am Gaumen metallische Geschmäcker durch. Er hat in der Sekt-Dose wohl doch etwas gelitten.
    2. City Rosato rosé frizzante von REWE im Online-Test

      City Rosato rosé frizzante von REWE im Online-TestEin Prosecco in Dosen kann im Glas eine angenehme Farbe haben. In diesem Fall ist es Lachs. Die Fruchtaromen der Erdbeere sind sanft, aber auf der Zunge zeigt der Dosen-Sekt von REWE viel Frucht und viel Präsenz. Den Gaumen passiert der Frizzante unbemerkt, wodurch auch der Abgang gänzlich entfällt.

    Sekt-Test bei REAL

    ALDI und PLUS haben es vorgemacht, REAL macht es nach. Der Prosecco-Test und ebenso der Preisvergleich müssen hier mangels Masse ausfallen.

    PENNY

    Das Schnäppchen bei PENNY heißt Passione d’Italia Secco Frizzante 2Go, ist ein Perlwein, die Dose zu 0,89 Euro und hat leider keinen Rosato zum Geschwister. Auch hier wird der Dosen-Prosecco in einem blau-silbernen City-Design angeboten. Die Inhaltsangaben sind wenig aufschlussreich. Der Alkoholgehalt liegt auch hier bei 10,5% und die Dose enthält 200ml Frizzante Bianco.

    1. Prosecco-Dosen von PENNY: Passione d’Italia Secco Frizzante 2Go

      Prosecco-Dosen von PENNY: Passione d'Italia Secco Frizzante 2GoEin LIDL-Knaller ist es nicht. Der Perlwein von PENNY steht sehr farblos im Sektglas und kann weder Nase noch Zunge oder Gaumen überzeugen. Er ist nicht mild, er ist einfach nicht vorhanden. Auch hier stelle ich einen metallischen Beigeschmack fest. Eventuell unterscheiden sich die verwendeten Blechdosen von ihrer Eignung als Sekt-Dosen her ein wenig. Dieser Secco hat in der Tabelle die Schlußlaterne in der Hand.

    Mein Favorit ist…

    Nach diesem Online-Test und Preisvergleich steht nun noch das Küren des Siegers an. Vorab darf ich noch sagen, dass mich die Prosecco in der Dose doch überrascht haben. Einige von ihnen recht positiv. In der Summe kann ich jedoch sagen, dass Prosecco in Dosen schon eher ein Produkt für trendige Partys oder Ausflüge ist. Dort allerdings kann sich der Sekt in Dosen mühelos in die Phalanx der Partydrinks einreihen und nach der siebten Dose fällt auch ein etwas blecherner Beigeschmack nicht mehr wirklich auf.

    …von LIDL der Allini Secco Rosato

    Die Entscheidung zu treffen fällt nicht leicht, da hier die klassischen Kriterien nicht wirklich greifen. So lasse ich denn eben meinen gefühlten Gesamteindruck gelten, der auch die Gestaltung der Sekt-Dose mit einschließt. Letztere ist allerdings outstanding, im Vergleich zu den übrigen Kandidaten.

    Á votre Santé!


    Bildnachweis: alle © schwarzer.de

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Content-Marketing-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger, Gourmet, und Gourmand gehört er zu den Hauptautoren von mainz-schmecker.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatrioten herausragende kulinarische Erlebnisse besonders am Herzen.

2 Kommentare

  1. Avatar
    Gunilla Lund on

    Hallo!
    Is it possible for me to order secco frizzante 2 go to sens to Sweden?
    Best regards from Gunilla Lund

Leave A Reply