Möhren Milieu Eco Café: eine Wohlfühloase in der Mainzer Neustadt

Was die Macher von Möhren Milieu in der Mainzer Neustadt geschaffen haben, ist so in unserer Stadt einmalig. Es ist ein Ort, an dem Nachhaltigkeit und vegane Lebensweise großgeschrieben werden. Ein Ort, wo man sich trifft, verweilt und gerne wieder kommt, und das unweit vom Mainzer Hauptbahnhof. Was meinen Besuch im Möhren Milieu so besonders gemacht hat, erfahrt ihr hier!


1. Willkommen im Möhren Milieu!

Auf den kleinen hölzernen Tischen im industriellen Stil finden getrocknete Blumen ebenso Platz wie ein Sammelsurium an Besteck in einem Glas, welches an WG-Küche erinnert.

Auch die lange Sitzbank mit Kissen erinnert an gemütliche WG-Wohnzimmer, Lichterketten hängen von der Decke: Willkommen im Möhren Milieu! Der erste Eindruck ist überwältigend, man weiß gar nicht, was man zuerst anschauen soll: die große vegane Kuchenauswahl, die einfallsreiche Dekoration oder die anderen netten Gäste inklusive Hunden und Kindern.

Sprüche und getrocknete Blumen dienen im Möhren-Milieu als Deko

Sprüche und getrocknete Blumen dienen im Möhren-Milieu als Deko

„Be the change“, „Der Mensch ist, was er isst“, diese und weitere Weisheiten stehen geschrieben und gehören zum Interieur des kleinen Lokals. Die entspannte Atmosphäre wird durch gediegene Reggaemusik unterstützt. Im Gastraum hat man durch die großen Fenster einen guten Blick auf die Terrasse und das Treiben in der Mainzer Neustadt.

Begonnen hat das ganze Projekt vor ungefähr 6 Jahren als Streetfood. Mit ihrem kleinen umgebauten Bus, der als Food-Truck diente, wollten die damaligen Macher des Möhren Milieu endlich mal eine vegane Alternative zu Volksfest-Essen wie Bratwurst und Steakbrötchen bieten. Aus dieser kleinen Idee ist etwas ganz Großes entstanden, fast 10.000 Fans in den Sozialen Medien folgen dem Laden, der mittlerweile eine Marke für veganen Genuss in Mainz geworden ist.

Dem Möhren Milieu-Team liegt viel daran, vollwertig und gesund zu kochen. Alle Gerichte und Getränke werden täglich frisch zubereitet, sind aus biologischer Herstellung und zu 100% vegan. Alles, was es hier gibt ist aus eigener Herstellung – Jede Creme, jeder Aufstrich, jeder Kuchen und sogar die Gewürz- und Teemischungen. Im eigenen Shop, der direkt an das Cafe angrenzt, kann man auch vegane und andere nachhaltige Produkte erwerben.


2. Upcycling und andere Hobbys

So gut wie alles, was im und um das Möhren Milieu Eco Café an Möbeln und Dekoration zu sehen ist, ist von dem kreativen Team selbst gemacht. Ein Sonnensegel aus alten Kartoffelsäcken ist über die kleine Terrasse gespannt, Europaletten werden zu Sitzbänken, leere Flaschen zu Blumenvasen, eine alte Leiter zum Hingucker an der Decke. Das sieht nicht nur schön aus, das passt auch zum Gesamtkonzept: warum neu kaufen und weitere Ressourcen verschwenden, wenn man Dinge auch einfach und stylisch selber basteln kann?

Der Thekenbereich im Möhren-Milieu zeigt eindrucksvoll, wie Upcycling geht

Der Thekenbereich im Möhren-Milieu zeigt eindrucksvoll, wie Upcycling geht

Dieser Trend nennt sich Upcycling, was so viel bedeutet wie die Aufwertung alter, ansonsten ungenutzter Gegenstände. Wenn das nette Team des Möhren Milieus nicht gerade selbst in der Küche oder hinter dem Tresen steht, werden auch Kochkurse veranstaltet oder Caterings vorbereitet, alles selbstverständlich vegan, oft auch rohköstlich und glutenfrei.


3. Nur Geduld!

Zur Mittagszeit an einem Donnerstag ist der Laden voll. Sowohl die Terrasse als auch die sechs Tische im Inneren des Cafés sind voller hungriger Gäste. Obwohl es durch diesen Ansturm zu etwas längeren Wartezeiten kommt, wirken alle Anwesenden entspannt. Das ist eben nicht der Ort für eine hektische Mittagspause, das scheint jeder zu wissen.

Ich genieße an diesem sonnigen Mittag die sogenannte Morrissey Bowl. Die Frage, ob sie nach dem britischen Künstler benannt ist, bleibt an dieser Stelle wohl offen. Fakt ist jedoch, dass ich mir damit ein wirklich vollwertiges und wunderbares Mittagessen ausgesucht habe. Der Bowl-Trend, der so langsam aber sicher viele gastronomische Betriebe und auch Hobbyköche und –köchinnen erfasst, hat seinen Ursprung angeblich in  einem Tex-Mex-Lokal in den USA, andere Quellen verorten das Ursprungsrezept in Hawaii, wieder andere rechnen sie der asiatischen Küche zu.

Die leckere Morrissey-Bowl für 10 Euro im Möhren-Milieu in Mainz

Die leckere Morrissey-Bowl für 10 Euro im Möhren-Milieu in Mainz

Wo immer dieser Trend herkommen mag, er hat seine Berechtigung: die Zutaten in einer Bowl sind nicht nur wunderbar zusammengestellt und vielseitig, sie sind auch so angeordnet, dass das Ganze optisch so viel hermacht, dass es nicht nur den Appetit anregt, sondern auch als äußerst beliebtes Fotomotiv dient. Das Highlight in der Morrissey-Bowl war eindeutig der warme Linsensalat und der Erdnuss-Blumenkohl. Weitere Zutaten waren Hummus, grüner Salat, Zucchini, etwas Möhre, Rotkraut, Melone und Blutorange, darüber gab es etwas Erdnussdressing, davon hätte es gerne ein wenig mehr geben dürfen. Für 10 Euro eine ordentliche Portion, so dass ich noch ein paar Reste für spätere Stunden mitnehmen konnte. Alle Speisen gibt es auch zum mitnehmen, in tollen biologisch abbaubaren Verpackungen.

Als Gast hat man außerdem die Auswahl, zwei weitere Bowls (eine mit etwas mehr Salat und Avocado, die andere mit Kartoffeln und Kidneybohnen) zu genießen, oder sich den veganen Burger zu bestellen, der in Mainz schon einen gewissen Ruf genießt, zumindest in den Kreisen der Menschen mit vegetarischer und veganer Ernährungsweise.

Beyond Meat, die vegane Sensation aus den USA, kann man sich als Burger-Patty für 2,50 Euro Aufpreis bestellen. Sowohl Konsistenz als auch Geschmack sollen Fleisch absolut ähnlich sein, obwohl es aus Erbsenprotein hergestellt wird. Außerdem kann man seinen veganen Burger mit einem Linsenpatty, Avocado oder einer Kartoffel-Bohnen-Beilage aufpeppen. Oder einfach so genießen, für 9 Euro ohne Extras.

Außerdem beliebt ist das vegane rote Gemüsecurry mit Vollkornreis und Kokosmilch, für 8 Euro.


4. Frühstücksparadies Möhren Milieu

Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber es soll fantastisch sein: das Frühstück im Möhren Milieu Eco Café! Neben veganen Pancakes, vielen Rohköstlichkeiten und natürlich Bowls gibt es noch allerlei auf der Speisekarte zu bewundern.

Möhren Milieu: die Frühstücke
     
Britisches Frühstück Hausgemachter Scone, Marmelade, Schokocreme, Obst, ein Americano oder Cappuccino 8,50 Euro
Bio-Müsli  Aus dem Unverpackt-Laden Mainz, mit Kokosmilch und Obst 6,50 Euro
Pancakes Mit Obst, Kokossahne und Schokocreme 9 Euro
Avocado-Frühstück Salat, Obst, Marmelade, Tomaten-Apfel-Chutney, Avocado, Hummus, Bohnenpaste, Kräuter”butter” 9 Euro
Deftiges Frühstück Salat, Obst, Marmelade, Tomaten-Apfel-Chutney, Räuchertofu, Hummus, Bohnenpaste, Kräuter”butter” 9 Euro
Berry Bowl Beeren, Banane, Topping aus Nüssen und Saaten, Soja-Joghurt, Müsli 8,50 Euro
Mini-Brunch Großes Frühstück für 2 Personen 30 Euro (mit LUUPS-Gutschein 23,50 Euro)
Overnight-Oats Macchiato Haferflocken mit Chiasamen, Zimt, aufgeschäumter Hafermilch, Espresso 6,50 Euro

5. Darf es sonst noch etwas sein?

Der Inhalt der Kuchentheke sieht mehr als verlockend aus. Das Team vom Möhren Milieu backt täglich 5-8 frische vegane Kuchen und sie sind dabei besonders kreativ: neben einer Polenta-Torte, einer veganen Schokomousse-Torte und einem Apfelkuchen finden sich außerdem vegane Brownies und Karottenkuchen in der Theke.

Auch die Tische sind geschmückt

Auch die Tische sind geschmückt

Der volle Bauch lässt leider keinen direkten Verzehr zu, daher wird ein Stück für den Nachmittag mitgenommen. Ich entscheide mich für den Apfelkuchen, da ich die Kombination aus Zimt und säuerlichen Äpfeln sehr mag. Ich wurde nicht enttäuscht! In Sachen Backkunst ist das Möhren Milieu auch ganz vorne mit dabei!

Statt eines Nachtischs gibt es nach dem leckeren Essen also nur noch einen Matcha-Latte, eines der ersten Getränke, die ich jemals hier genossen habe vor einigen Jahren. Matcha ist eine japanische Teesorte, die verspricht, einen richtig schön wach zu machen. Für den Matcha-Latte werden die Teeblätter (oft wird auch Pulver verwendet) mit warmer Kokosmilch angerührt und aufgeschäumt. Ein Hochgenuss, der auch nicht seine vitalisierende Wirkung verfehlt.


6. Fazit

Matcha-Latte mit Kokosmilch und Kuchenstück im Möhren-Milieu

Matcha-Latte mit Kokosmilch und Kuchenstück im Möhren-Milieu

Das Möhren Milieu ist mehr als nur eine vegane Alternative. Es ist eine Oase der Achtsamkeit mitten in der Mainer Neustadt. Alles, was man hier genießen kann, ist hausgemacht und wird frisch zubereitet. Dem Team vom Möhren Milieu liegt Nachhaltigkeit ganz besonders am Herzen und das spürt man in allem, was sie tun.

Möhren Milieu Eco Café
Adam-Karillon-Straße 5
55118 Mainz
Tel: +49 6131 89 00 842

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 10-20 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10-18 Uhr


Bildnachweis: © alle schwarzer.de / Tiffany Bals

Über Tiffany Bals

Tiffany Bals

"Heute mach´ ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken" – getreu diesem Motto ist Tiffany Bals als freiberufliche Texterin und neugierige Entdeckerin in Mainz und Wiesbaden unterwegs. Die Gastronomie-Insiderin und Food-Bloggerin legt besonderen Wert auf Gastfreundschaft, hinterfragt Tradiertes und begeistert sich für Außergewöhnliches. Bei Schwarzer.de leitet sie als Chefredakteurin die Blogs & YouTube-Channels.

Leave A Reply